Was hilft gegen Schnupfen: Die 3 besten Hausmittel von Oma (Sponsored)

Was hilft gegen Schnupfen: Unsere 3 besten Hausmittel gegen Schnupfen von Oma. Pünktlich zum Jahresende hat es mich wieder einmal voll erwischt. Ein lästiger Schnupfen macht mir das Leben schwer. Beim Stöbern im Netz ist mir etwas Interessantes begegnet. Ich habe dieses coole Video entdeckt und mich irgendwie gleich besser gefühlt. Gut gemacht und wirklich witzig. Aber seht einfach selbst!

Dieses Video wurde in Zusammenarbeit mit otriven realisiert.

Otriven® gegen Schnupfen 0,1 % Dosierspray ohne Konservierungsstoffe Nasenspray, Lösung zur
Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren (Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid).
Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem
Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem. Schnupfen (Rhinitis allergica). Zur
Erleichterung des Sekretabflusses bei Nasennebenhöhlenentzündungen sowie bei
Tubenmittelohrkatarrh in Verbindung mit Schnupfen. Dieses Präparat ist für Erwachsene und
Schulkinder bestimmt.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder
Apotheker.
Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: OTR7-E01
Otriven® gegen Schnupfen 0,05 % Dosierspray ohne Konservierungsstoffe Nasenspray, Lösung
für Kinder von 2 – 6 Jahren (Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid).
Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut b. Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen
(Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhninits allergica). Zur Erleichterung des
Sekretabflusses bei Nasennebenhöhlenentzündungen sowie Tubenmittelohrkatarrh in Verbindung
mit Schnupfen. Dieses Präparat ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder
Apotheker.
Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: OTR9-E02
Otriven® gegen Schnupfen 0,025% Nasentropfen für Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren
(Wirkstoff: Xylomatazolinhydrochlorid).
Entzündungszustände der Schleimhäute im Nasen-Rachen- Raum (z.B. Schnupfen; zur
Erleichterung des Sekretabflusses bei Nasennebenhöhlenentzündungen; bei
Tubenmittelohrkatarrh. Zur Anwendung bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren. Enthält
Benzalkoniumchlorid. Gebrauchsinformation beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder
Apotheker.
Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: OTR5-E02
Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München – a GSK Consumer Healthcare company

 

Was für Hausmittel helfen bei Schnupfen: Diese Mittel befreien die Nase

Wenn es euch erwischt, könnt ihr natürlich auch auf Omas Hausmittel zurückgreifen die gegen Schnupfen helfen. Ich habe ein paar davon ausgegraben, die meiner Nase wirklich gut getan haben. Aber denkt bitte immer daran, dass ein paar Hausmittel die Diagnose eines Arztes nicht ersetzen können! Also betrachtet meine Tipps nicht als Wundermittel, sondern nur als hilfreiche Empfehlung, den Schnupfen ein wenig entgegen zu wirken.

 

Was hilft bei Schnupfen

 

Trinken, trinken, trinken hilft gegen Schnupfen

Wenn du dich schon mal gefragt hast „Was hilft gegen Schnupfen“ dann ist das Wichtigste bei einer Erkältung, insbesondere bei Schnupfen, das Trinken. Um den lästigen Schnupfen schnellstmöglich wieder loszuwerden, solltet ihr mindestens zwei Liter pro Tag trinken. Natürlich sind ungesüßte Kräutertees am besten geeignet. Denn sie lindern gleichzeitig auch Hals- und Rachenbeschwerden, die meist mit zu den gängigen Erkältungssymptomen gehören.

 

Inhalieren über Wasserdampf ist ein alt bekanntes Hausmittel gegen Schnupfen.

Aber hier ist Vorsicht geboten! Es kann schnell zu leichten Verbrennungen kommen. Vor allem für Kinder ist das Inhalieren eher nicht zu empfehlen. Ich gebe gern ein paar ätherische Öle ins Wasser, die meine Nase befreien. Obwohl das Inhalieren nicht gerade zu meinen Lieblingshausmitteln gehört, muss ich doch zugeben, dass ich mich danach, zumindest kurzzeitig, viel besser fühle.

 

Hier findet ihr hilfreiche Links wo ihr noch mehr Mittelchen gegen Schnupfen findet:

 

Mein Favorit was gehen Schnupfen hilft ist: Einreiben!

Wer kennt es nicht aus Kindheitstagen: Vor dem Schlafengehen werden Brust und Rücken mit einer menthol- oder eukalyptushaltigen Salbe eingerieben. Danach breitet sich eine wohlige Wärme auf dem ganzen Oberkörper aus, und die Nase wird endlich frei. Dafür ist man nie zu alt. Einreiben tut einfach immer gut, wenn die Erkältung zugeschlagen hat.

 

Aber bei kleinen Kindern ist es besser, ein paar Tropfen ätherisches Öl auf das Kopfkissen oder auf den Schlafanzug zu träufeln.
Wenn ihr diese Hausmittel ausprobiert, werdet ihr sicher eine Erleichterung spüren. Ich jedenfalls fühle mich deutlich befreit, wenn ich inhaliere und mich vor dem Schlafengehen einreibe. Probiert es mal aus ob diese Hausmittel bei euch gegen Schnupfen helfen! Ich hoffe das ich euch auf die Frage Was hilft gegen Schnupfen weiterhelfen konnte.

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus wenn Sie ein Mensch sind.